4 hilfreiche Tipps für den nächsten Umzug

4 Tipps für den Umzug

Zwischen der Schlüsselübergabe und dem ersten Fernsehabend in der neuen Wohnung vergeht einige Zeit. Möbel müssen transportiert, Wände gestrichen und Papierkram erledigt werden. Wir geben Ihnen einige Tipps, damit der Umzug gelingt.

+ weiterlesen

1. Schlüsselübergabe

Sie markiert das Ende einer oft langen Suche und zahlreichen Verhandlungen. Doch damit Sie später keine böse Überraschung überleben, sollten Sie einiges beachten. Der erste Schritt ist ein sogenanntes Wohnungsübergabe-Protokoll. Laufen Sie gemeinsam mit dem Vermieter die Wohnung ab und dokumentieren Sie genau den Zustand der Immobilie. Neben den Zählerständen ist auch die Begutachtung etwaiger Schäden wichtig. Hat das Parkett beispielsweise einen Wasserschaden, sollten Sie das jetzt schriftlich dokumentieren. Bei der Erstbesichtigung sind Wohnungen oft noch möbliert – und eventuelle Schäden gut abgedeckt. Wenn es einen undokumentierten Schaden gibt und Sie das nicht rechtzeitig anmerken, müssen Sie eventuell nach dem Auszug dafür haften.

2. Möbeltransport

Beim Möbeltransport steht vorrangig eine Entscheidung an: Selbst mitanpacken oder ein Umzugsunternehmen beauftragen? Wenn Sie selbst die Möbel schleppen, sparen Sie mitunter viel Geld, allerdings entstehen auch schnell Schäden. In jedem Fall sollten Sie zuerst messen, ob Sie auch ausreichend Platz für Schränke und andere sperrige Gegenstände in der neuen Wohnung haben. Neben der Größe der Wohnung müssen Sie mitunter auch die Dimensionen des Treppenhauses oder der Türen beachten. Falls einige Gegenstände nicht in Ihr neues Heim passen, Sie diese aber trotzdem behalten wollen, bietet sich eine Einlagerung ein. Achten Sie darauf, dass der Vermieter saubere, sichere und beheizte Räume anbietet.

3. Papierkram

Nachdem Sie alle Freunde und Verwandten über die neue Adresse informiert haben, müssen Sie auch Versicherungen und anderen Vertragspartnern von den Änderungen berichten. Indem Sie einen Nachsendeauftrag einrichten, kommt Ihre Post auch an, wenn sie an die falsche Adresse geschickt wurde. Der Auftrag kann für ein halbes bis zwei Jahre erstellt werden und wird bei der Deutschen Post beantragt.

4. Kosten

Damit der Umzug nicht zur Kostenfalle wird, sollten Sie alle anfallenden Ausgaben im Blick behalten. Neben dem Möbeltransport fallen unter anderem Kosten für Verpackungsmaterialien, Ummelden der Adresse, Errichten einer Halteverbotszone, dem Nachsendeauftrag und der Renovierung der Wohnung an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.